Aktuell: Home-Office Checkup

Mit interaktiven Erfassungsmethoden

Mit der Software ProCo als Werkzeug

Dauerhaft als Controllinginstrument nutzbar

Methodenkompetenz für prof. Analysen

Branchenprozess- und Aufgabenmodelle

Mitarbeiterintegrationskonzep

Das können wir

Angesichts steigender Corona-Fallzahlen verlagern auch die Stadtwerke immer mehr Arbeitsplätze in das Homeoffice. Dabei haben die wenigsten Unternehmen einen Überblick, ob die Mitarbeiter zuhause überhaupt entsprechend arbeiten können oder wie sich Verfahrensanweisungen wie etwa das Vier-Augen-Prinzip oder Unterschriftenregelungen rechtssicher umsetzen lassen. Deswegen hat Vivax Solution, ein Tochterunternehmen der tktVivax, jetzt sein Prozessanalyse-Werkzeug Vivax Analytics ProCo um einen „Home-Office Checkup“ erweitert. Mit dessen Hilfe können sich Unternehmen in kürzester Zeit ein umfassendes Bild davon machen, ob sie tatsächlich digital fit für den breiten Einsatz im Homeoffice sind. Auf Basis des bestehenden Vivax Analytics-Prozessmodells werden Mitarbeiter dabei strukturiert befragt, welche täglichen Aufgaben sie zuhause erledigen können und welche nicht – beziehungsweise welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit sie auch zuhause arbeitsfähig sind. Die Abfrage erfolgt online und damit „kontaktlos“

Gemeinsam zum Erfolg

Die Auswertungen zeigen eine detaillierte Aufstellung der Schwachstellen im Zusammenspiel zwischen Arbeiten im Büro und im Homeoffice der involvierten Mitarbeiter. Sie werden anonymisiert dargestellt und explizit nicht auf Einzelpersonen bezogen.

 

Die branchenerfahrenen Experten der tktVivax beraten Sie selbstverständlich bei der Erarbeitung und Priorisierung von Konzepten und Maßnahmenkatalogen sowie bei der kurzfristigen Umsetzung. Die Schulung der Mitarbeiter erfolgt remote durch die Berater der tktVivax über das Internet.

 

So arbeiten wir

Der Home-Office Checkup von tktVivax bietet die Möglichkeit schnell und zuverlässig eine Analyse durchzuführen. ProCo, das hierbei genutzte Tool, enthält ein vollumfängliches und seit Jahren erprobtes Branchenmodell der Aufgaben und Prozesse aus der Versorgungswirtschaft.

 

Dabei werden die Prozesse und Aufgaben des Unternehmens mit einem besonderen Fokus auf die neue Home-Office Situation gezielt analysiert. Dies ermöglicht, Optimierungspotentiale und Schwachstellen zu identifizieren, notwendige Maßnahmen zu definieren und Vorschläge zur Optimierung zu konkretisieren.

 

Das System ist webbasiert und über die Cloud verfügbar. Es ist somit sofort einsatzbereit und garantiert „virenfrei“. Eine Installation auf dem Desktop ist nicht erforderlich. Die Mitarbeiter können sofort loslegen und ihre Erfahrungen erfassen.

 

Während des Erfassungszeitraums tragen die Mitarbeiter auf der Mitarbeiterplattform ihre Tätigkeiten auf die zutreffende Sparte mit den entsprechenden Bemerkungen ein. Um dem Mitarbeiter diesen Vorgang möglichst leicht zu machen, kann die Auswahl an möglichen Tätigkeiten durch die Angabe seiner Aufgabenfelder und Arbeitsbereiche eingegrenzt werden. Die Durchführbarkeit der Aufgaben der Mitarbeiter im Home-Office kann in drei Kategorien bewertet werden: „gut“, „schlecht“ oder „gar nicht “ durchführbar. Zusätzlich können bzw. müssen die Mitarbeiter zu jeder bewerteten Tätigkeit eigene Bemerkungen hinterlegen. Sofern gewünscht, kann gleichzeitig auch der benötigte Arbeitsaufwand miterfasst werden.

 

Mitarbeiter können dabei auch eigene Tätigkeitsvorschläge einreichen, die durch zuständige Branchenexperten überprüft und ggf. ins Datenmodell eingepflegt werden. Somit ist sichergestellt, dass alle im Unternehmen ausgeübten Tätigkeiten erfasst werden können.

 

Die Schulung der Mitarbeiter erfolgt remote durch die Berater der tktVivax über das Internet. Der Aufwand für sowohl Schulung als auch die Dateneingabedurch die Mitarbeiter wird 3 h pro Mitarbeiter in Summe nicht überschreiten.